VLOG:
Schneller wieder fit nach Verletzungen-mit Mentaltraining!

UTE STANGGASSINGER

Als ehemalige Nationalspielerin im Volleyball unterstützt sie heute mit Leidenschaft junge und junggebliebene Talente auf ihrem Weg an die Spitze und macht sie als Mensch ein großes Stück stärker.

In meinem VLOG veröffentliche ich regelmäßig mentale Impulse für Sportler als kurze Videos. Unter jedem Video findest Du eine Zusammenfassung. In diesem VLOG erkläre ich Dir, was Du tun kannst, wenn Dich Verletzungen aus der Bahn werfen. Denn auch da hilft Dir Mentaltraining, um schneller wieder fit zu werden.

Verletzungen sind immer unerwünscht, lassen sich aber nur selten ganz vermeiden

Im heutigen mentalem Impuls geht es um das Thema Mentaltraining bei Sportverletzungen. Ein Thema, welches vielen noch nicht bekannt ist. Aber auch hierbei kannst Du mit der richtigen Technik und Einstellung Deine Selbstheilungskräfte aktivieren und mit Mentaltraining Sportverletzungen schneller überwinden.

Schau Dir am besten das Video an, da kommt vielleicht mehr rüber als beim Lesen. Du findest den Text zusammegefasst  aber trotzdem unter dem Video.

Mentale Videoimpulse.

Tipp #7 Mentaltraining bei Sportverletzungen

In diesem kurzem Video möchte ich Dir erklären, was Du tun kannst um nach Sportverletzungen schneller wieder fit zu werden.

Diese Tipps sind für Dich, wenn Du eine Verletzung hast oder hattest und der Meinung bist, Du könntest noch was tun
um einfach schneller wieder fit zu werden.
Dazu möchte ich Dir drei Schritte erklären, die Du machen kannst, damit Du schneller wieder im Wettkampfgeschehen oder im Training bist.

3 Schritte, um Dich mit Mentaltechniken schneller wieder fit zu machen.

Schritt 1 – positive Formulierungen

Du stellst Dir…..nein finde Sätze für Dich,  die Deine optimale Bewegung beschreiben.

Hier ein Beispiel:
Angenommen Du hast eine Knieverletzung, dann wirst Du sagen können:

Mein Knie hält! 
Es ist stabil!
Ich kann wieder alles machen!
Ich kann Fußball spielen!
Ich kann laufen, kann springen!

Also, Du wirst das Ganze mit Sätzen, mit positiven Sätzen erstmal untermauern!

Das ist Schritt 1.
Warum Du das machst? Ganz einfach, um Deinen vielleicht negativen Gedanken entgegen zu wirken. Finde positive Sätze, am besten in Bezug auch auf deinen Bewegungsablauf.

Schritt 2 – Deine optimale Bewegung

Stell Dir Deine optimale Bewegung von außen vor. Das nennt sich “verdecktes Wahrnehmungstraining”!

Hier wieder ein Beispiel:
Du bist Hochspringer und kannst im Moment nicht hochspringen, weil Du verletzt bist. Stell Dir Deinen perfekten Anlauf, den
perfekten Absprung, den Abdruck mit Deinem Sprungfuß vor und Du siehst Dich über die Latte fliegen.

anderes Beispiel:
Du bist Fußballer und hast eine Verletzung am Knie, Fuß oder Bein und dann siehst Du Dich im Zweikampf wieder absolut mutig agieren. Du siehst vor allem wie Dein Knie, Dein Fuß hält.

Denk daran: Du siehst dich von außen! (verdecktes Wahrnehmungstraining)

Schritt 3 – Du bist in dem Moment mit all Deinen Sinnen

Der 3. Schritt ist vielleicht der bedeutendste und nennt sich ideomotorisches Training.
Das bedeutet: Du gehst mit Deinem ganzen Gefühl in den Bewegungsablauf. Du trainierst in Gedanken den Bewegungsablauf

Wie fühlt es sich an, wenn ich mein Sprungbein wieder optimal belasten darf?

Und dann fühle richtig nach in dieses:
Wie fühlt es sich an: wenn ich springe, wenn ich mich voll abdrücke, beim Hochsprung,
beim Weitsprung? Oder wie fühlt es sich an,  wenn ich wieder richtig schnell laufen kann? Beim Fußball, im Sprint, im Zweikampf. Wie
fühlt es sich an wenn mein Knie wieder völlig gesund ist und hält? Wie ist das?

Das sind die drei Schritte, die Du ohne viel Aufwand für Dich tun kannst, um Dich geistig mental wieder schneller zu aktivieren. Es gibt da übrigens auch Studien, die belegen, dass dieses ideomotorische Training auch zu einem Muskelwachstum
führt.
Wenn Du einen Kreuzbandriss hattest und sechs Wochen eine Schiene tragen musstest, dann kannst Du schon während Du die Schiene trägst genau dieses Training machen, weil Du mit Deinem Geist sozusagen diese Muskeln auch wieder trainierst.
Natürlich nicht genauso, wie als wenn Du richtiges Krafttraining machen würdest oder laufen würdest. Das ist ganz klar!
Aber die Studien belegen, dass ungefähr 20 bis 30 Prozent, von dem was Du normal trainieren könntest, das kannst Du mit Mentaltechniken auch trainieren.

Pin mich!

Ich wiederhole zum Schluss für Dich nochmal die drei Schritte.

1.Schritt: finde positive Sätze für Dich.

2.Schritt: sieh Dich von außen in Deiner optimalen Bewegung

3. Schritt: Fühl die optimale Bewegung und führe sie in Gedanken aus

Das war der mentale Impuls zum Thema ” Mentaltraining bei Sportverletzungen. Es gibt dazu einen ausführlichen Blogartikel dazu, den du hier finden kannst.

https://www.mentalhouse.de/mentaltraining-nach-sportverletzung/

Willst Du gern mehr über Deine mentalen Fähigkeiten wissen, dann lade ich Dich ein, Dich in meiner mentalen Bibliothek umzuschauen. Dort findest Du zum Beispiel eine Entspannungs- Audio-Datei, mentale Tipps zur Wettkampfvorbereitung, einen Onlinetest zu Deinen mentalen Fähigkeiten und einige andere Sachen.

Hier kannst Du Dir den kostenlosen Zutritt verschaffen.

Zutritt anfordern

Willst Du kein Video verpassen, dann freue ich mich sehr, wenn Du meinen YouTube Kanal abonnierst. Hier geht’s zum Kanal. 

Hast Du Fragen oder stehst gerade vor einer großen sportlichen Herausforderung? Ich schenke Dir 30 min meiner Zeit, höre Dir zu und geb Dir ein paar Tipps. kontaktier mich sehr gern oder stelle Deine Fragen im Kommentar

Lass uns reden!

Vereinbare doch einfach ein kostenloses Video-Kennenlerngespräch.

Bis bald und herzliche Grüße aus dem MentalHouse

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Blogartikel.

VLOG-Nervosität regulieren

Nervosität vor dem Wettkampf kennt wohl jeder Sportler. Das ist auch bis zu einem gewissen Grad gut. Ist aber die Nervosität zu stark, dass sie Dich hemmt, habe ich hier zwei schnelle Tipps für Dich.

mehr lesen

Nimm Kontakt zu mir auf

Wie kann ich Dir helfen? Stell mir Deine Frage oder ruf ganz einfach an unter 0170 - 308 77 33. Von Montag bis Freitag antworte ich innerhalb von 24 Stunden.

Hier geht es zu den Datenschutzbestimmungen.

 

Pin It on Pinterest

Shares
Share This