Wie Du eine Spitzensportler-mentalität entwickelst.

UTE STANGGASSINGER

Als ehemalige Nationalspielerin im Volleyball unterstützt sie heute mit Leidenschaft junge und junggebliebene Talente auf ihrem Weg an die Spitze und macht sie als Mensch ein großes Stück stärker.

Der Tagesablauf eines Nachwuchsfussballer sieht in der Regel so aus: 08:00 – 16:00 Uhr Schule, 6 x Training am Abend, untertags noch zweimal zusätzlich Fußballtraining. Was für ein Tageablauf!
Wie bekommen die talentierten Jungs Schule und Training unter einen Hut? Wie halten sie den Leistungsdruck aus? Diesen Fragen und einigen anderen gehe ich in einem Interview mit Ogi Zaric, Fussballbundesligatrainer einer U17 Mannschaft, nach.

Ogi Zaric, Trainer der U17 Bundesligamannschaft in Unterhaching erzählt über seine Erfahrung als Trainer von jungen Fußballtalenten. Mit 28 Jahren schon seit 5 Jahren Fußballtrainer im Nachwuchsfußball kennt er die Herausforderungen für junge Fußballer.

Wie viel Disziplin braucht ein jugendliches Fußballtalent?

Klar ist der Fußball wichtig, schließlich träumen die Jungs von einer großen Karriere. ABER sie wissen auch, besonders die Eltern und auch Trainer wissen: auch Schule ist wichtig. Für die Jungs bedeutet das eine wahnsinnige Disziplin, denn die Zeit ist knapp. Lernen im Bus. Perfektes Zeitmanagement im Sport hilft ihnen im späteren Leben.

Der Leistungssport bedeutet auch viel Verzicht. Keine Party, viel weniger Freizeit. Der Sportler muss sich entscheiden. Es gibt keinen Unterschied zwischen dem Nachwuchssport und dem Profisport.

Schau Dir das Interview an (Dauer ca. 30 minuten)

Ogi Zaric im Gespräch mit Ute Stanggassinger

 Hol Dir den Gratis- Onlinetest “mentale Fähigkeiten” und erhalte drei persönliche Umsetzungstipps.

Falls Du nicht lesen willst, gibt es hier eine kurze Zusammenfassung:

Der häufigste genannte Grund, warum Sportler ins Coaching kommen:

  • Umgang mit Leistungsdruck
  • Aufbau des Selbstbewusstsein,

#Frage: Welchem Druck sind die Jungs ausgesetzt?

Ogi Zaric:

Was auffällt: Es gibt ein gesellschaftliches Problem!  Menschen sind nicht mehr fröhlich, es entsteht immer mehr Druck und immer weniger Freude.
Ein 7 jähriger will Fußballspielen und beginnt mit Fußball, hat Spaß und Freude. Diese Freude verschwindet im Laufe der Zeit. Die Selbstverständlichkeit des Sports, der Möglichkeit des Spaßes gehen häufig verloren.

Die fatale Herangehensweise: Ich spiele Fußball und werde Profi. Das Ziel ist vielleicht manchmal zu groß gesteckt und führt zu dem Druck. Nämlich dann, wenn Du erkennst es reicht vielleicht nicht.

Was ist ein Traum und was ist ein Ziel? Alle dürfen groß träumen, es ist aber auch völlig okay, z.Bsp. während des Studiums mit dem Fußball Geld zu verdienen. Nicht jeder wird Profi. Das Ziel muss vielleicht dann auch mal nachjustiert werden. Es ist keine Schande, den Traum in ein realistisches Ziel zu verwandeln.

Was im Weg steht: ein sich selbst gegebenes Versprechen. (ich werde Profi) oder das Versprechen an die Eltern, die vielleicht auch wahnsinnige Erwartungen in ihr Kind gesetzt haben.

Es gibt viele Möglichkeiten, mit der Leidenschaft Fußball glücklich zu sein. Das muss nicht unbedingt der Fußballprofi sein.

Profitipp:

Hol Dir Deinen Spaß zurück! Das Leben ist nicht schlechter, Du bist nicht schlechter! Auch wenn Du kein Profi wirst!

Pin mich!

#Frage: Welche Rolle spielen die Eltern?

Ogi Zaric:

Eltern können sehr unterstützen, sie können auch hemmen.

Liebe Eltern, seht nicht Euren Traum! Unterstützt Eure Kinder und lasst sie auf euch zukommen. Wartet ab, lass sie kommen und gibt dann gefragt Feedback. Ich finde es auch wichtig, dass die Eltern den Trainern vertrauen und die Entscheidung des Trainers akzeptieren. Es verunsichert Kinder, wenn Sie merken, dass die Eltern die Kompetenz des Trainers in Frage stellen.

#Frage: Wie siehst Du die Rolle des Trainers?

Ogi Zaric:

Meine Aufgabe ist es eine gute Vertrauensbasis mit dem Spieler aufzubauen. und zwar, bevor es Schwierigkeiten gibt. Ich lerne das Umfeld des Spielers kennen, fühle mich in seine Situation hinein. Es gibt ja auch mal familiäre Probleme, mit denen ich als Trainer konfrontiert werde, Dann ist es gut, schon ein Vertrauensverhältnis zu haben.

Entwickle eine Spitzensportlermentalität

#Frage Welche Eigenschaften brauchst ein Sportler, um im Profifußball anzukommen.

Ogi Zaric:

als Basis natürlich sportliches Talent und das Glück, von großen Verletzungen verschont zu bleiben.

Und er sollte eine Spitzensportlermentalität entwickeln. Diese beinhalten

N

die Bereitschaft hart zu trainieren

N

Bereitschaft, zu verzichten

N

Positive Besessenheit

N

Mehr zu tun, als andere

N

Siegermentalität entwickeln (unbedingt siegen wollen)

Willst Du es wirklich?

Frage Dich das immer wieder!  Kommt die Kraft aus Dir?  Oder ist es die Erwartung von jemand anderem?

Wie sieht es mit Deinen mentalen Fähigkeiten aus. Bist du schon genug fokussiert, motiviert? Wie sieht es mit Deiner Motivation aus? Hier kannst Du den Online-Mentaltest durchführen.

“Du musst diese tiefe Motivation in Dir tragen”

Ich danke Ogi Zaric sehr für das Gespräch. Ich schätze ihn sehr als Fußballlehrer und Mentor für die jugendlichen Talente. Ich durfte Ogi mehrmals live erleben und bin beeindruckt von seinem Feingefühl, insbesondere wie er in schwierigen Situationen seinen Jungs Mut macht und die richtige Ansprache findet. 2015 war ich in Berlin bei  “Jugend trainiert für Olympia” mit seinem Team dabei und habe in Anlehnung an die Erfahrung dort einen Artikel zum Umgang mit Niederlagen geschrieben, den Du hier nachlesen kannst.

Wie Du mit 5 Schritten eine Niederlage schnell verarbeitest

Solltest Du Sportler sein und gerade vor großen Herausforderungen stehen, biete ich Dir gern ein 30 minütiges Gespräch an.

Lass uns reden!

Vereinbare doch einfach ein kostenloses Kennenlerngespräch.

Bis bald und herzliche Grüße aus dem MentalHouse

Falls Du Dir den Onlinetest noch nicht gesichert hast, hier kannst Du ihn anfordern.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Blogartikel.

Hinterlasse mir eine Nachricht

Noch schneller geht es, wenn Du mich anrufst unter 0170 - 308 77 33. Unter dem Benutzernamen Mentalhouse I Ute Stanggassinger findest Du mich übrigens auch auf Facebook.


Pin It on Pinterest

Shares
Share This